Behandlungen

Innovative Methoden zur gezielten Hautverbesserung

Die medizinische Kosmetik ist das Beste aus zwei Welten. Sie kombiniert die klassische Kosmetik mit den positiven Erfahrungen und Erkenntnissen der Medizin unter Verwendung apparativer Massnahmen und Cosmeceuticals mit der höchstmöglichen Wirkstoffkonzentration, die einen intensiv reparierenden Effekt auf die Hautzellen haben.

Die apparative Kosmetik kann als eine sanfte Alternative zu chirurgischen Eingriffen gesehen werden und dennoch intensive Wirkung zeigen. Die Behandlungen sind nicht invasiv und der Körper ist einer niedrigeren Belastung ausgesetzt. Es werden insbesondere die Regenerationsvorgänge der Haut positiv beeinflusst, die Stoffwechselvorgänge angeregt und im Zusammenhang mit Anti-Aging hervorragende Resultate erzielt. Der Effekt ist sichtbar und langanhaltend. Viele der eingesetzten Geräte arbeiten mit Techniken, die sich im medizinischen Bereich schon seit vielen Jahren bewährt haben.

Mit dem richtigen Know-how und effektiven Methoden in Kombination mit den besten Wirkstoffen erhalten Sie optimale Ergebnisse für Ihre Haut.

Mit meinem Behandlungskonzept habe ich mich auf die Bereiche Anti-Aging, Prävention und Hautbildverbesserung spezialisiert:

  • Feine Fältchen
  • Trockene Haut
  • Grobporige Haut
  • Fettige Haut, Pickel und Mitesser
  • Überpigmentierte Haut
  • Empfindliche, zu Rötungen neigende Haut

Fruchtsäure-Peeling

Schälbehandlungen sind eine effektive Methode zur Hautverjüngung. Sie entfernen die toten Hautzellen von der obersten Hautschicht und kurbelt die Bildung von neuen Zellen an. Dadurch erscheint die Haut wieder gleichmässig, feinporig, frisch und straff.

Microneedling

Durch Einsatz von sehr feinen Nadeln werden kleinste Micro-Perforationen bewusst in der Haut erzeugt. Die Mikroverletzungen stimulieren die Heilungsprozesse des Körpers, die Haut wird angeregt sich von innen selbst zu erneuern. Diese Mechanismen können wir durch Auftragen von Wirkstoffen wie Hyaluron oder Vitamine verstärken und beschleunigen.

Klinische Studien in Europa und den USA haben bewiesen, dass die Aufnahmefähigkeit aktiver Inhaltsstoffe durch Microneedling um mehr als das 3000-fache steigt.

Mit dieser Behandlungsmethode wird die Durchblutung der Haut gesteigert und das Bindegewebe gestärkt. Es wirkt nicht nur gegen müde, trockene Haut, sondern auch bei Fältchen, vergrösserten Poren, erschlaffte Haut, Dehnungsstreifen oder Narben.

Radiofrequenz

Radiofrequenz ist bereits seit Jahren aus der Medizin bekannt und gilt als Stimulanz für Zellerneuerung und Kollagensynthese. Die elektromagnetischen Wellen werden von einer auf der Haut angebrachten Elektrode erzeugt und verbreiten sich mit Lichtgeschwindigkeit im Körper. Die Behandlung bewirkt eine milde Erwärmung der mittleren und tieferen Hautschichten. Als Reaktion ziehen sich bestehendes Kollagen zusammen (denaturieren), was als „Shrinking“ bezeichnet wird. Dadurch wird die Haut unmittelbar nach der Behandlung straffer.

Das denaturierte (bezeichnet eine strukturelle Veränderung) Kollagen wird schrittweise vom Körper abgebaut und durch neues Kollagen ersetzt. Dabei entsteht nicht nur eine neue elastische Faser, sondern die Anzahl der Kollagenfasern nimmt um ein Vielfaches zu. Ohne Belastung oder Schädigung wird das Gewebe von der Tiefe her nachhaltig gestrafft.

Plasmatechnologie

Die Behandlung mit dem Plasma Pen ist nicht invasiv, weil die Haut nicht berührt wird. In einem Abstand von etwa einem Millimeter wird zwischen der Haut und der Nadel ein schmaler Plasmabogen hergestellt, durch den die Haut punktuell verdampft wird. Je nach Behandlung werden die einzelne Punkte in Reihen oder Rastern gesetzt und überschüssige Haut kontrolliert abgetragen. Bedingt durch diese Verletzungen zieht sich die Haut zusammen und strafft dadurch das umliegende Gewebe.

Die Haut ist Ihr Schutz vor der Umwelt. Deshalb ist es wichtig, die Haut gut zu pflegen und sie bei der Regeneration zu unterstützen. Jeder kann eine schöne Haut bekommen!

Nachfolgend eine kurze Übersicht über die wichtigsten Hautveränderungen.

Hautalterung

Unsere Haut erneuert sich zwar kontinuierlich, dennoch nimmt die Fähigkeit zur Regeneration mit zunehmendem Alter ab. Bereits ab Mitte 20 beginnt unsere Haut natürlich zu altern, die Zellerneuerung verlangsamt sich und die Elastizität des Bindegewebes nimmt ab. Die Haut wird dünner, trockener und schlaffer. Die Hautalterung lässt sich nicht vollkommen vermeiden, dennoch können wir diesen Vorgang durch die richtige Hautpflege und Anti-Aging-Methoden deutlich hinauszögern.

Akne

Akne ist die am häufigsten auftretende Hautkrankheit weltweit. Sie hat nichts mit mangelnder Hygiene zu tun. Jeder Akne liegt eine vermehrte Talgproduktion, eine sogenannte Verhornungsstörung zugrunde.

Starke Akne-Formen können nur mit Medikamenten erfolgreich behandelt werden, während leichte Formen der hormonell bedingten Akne in der Pubertät oft mit einem auf das spezifische Hautbild abgestimmten Cosmeceutical und mit regelmässigen Akne-Toiletten behandelt werden können.

Das Ziel der Behandlung ist es, die Akne zur Abheilung zu bringen, die Entstehung neuer Pickel und die Bildung von unschönen Narben zu verhindern. Die Akne-Therapie ist oftmals ein langwieriger Prozess und erfordert mehrere Arztbesuche, wöchentliches professionelles Ausreinigen und Disziplin in der Anwendung der Heimpflege.

Hyperpigmentierung

Sonnen- und Altersflecken entstehen durch eine Überproduktion von Melanin. Meistens entstehen Sie als Folge von Pickeln, der Hautalterung oder während der Schwangerschaft. Pigmentflecken treten vor allem an Stellen auf, die meistens ungeschützt der Sonne ausgesetzt sind, nämlich im Gesicht, auf den Handrücken und an den Streckseiten der Unterarme.

Zur Vorbeugung von Pigmentflecken ist es zu empfehlen täglich Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor aufzutragen. Die Behandlung wird jeweils nur in den Herbst- und Wintermonaten durchgeführt.

Juckender Hautausschlag

Juckreiz, Rötungen und Schwellungen der Haut, manchmal auch in der Kombination mit schuppiger Haut oder Bläschen sind die üblichen Warnsymptome von Ekzemen – eine entzündliche Hauterkrankung, die sehr oft vorkommt. Nahezu jeder Mensch bekommt einmal im Leben ein Ekzem. Meist ist nur die obere Hautschicht (Epidermis) betroffen. Als Auslöser kommen sowohl endogene (genetische Veranlagung), als auch exogene (durch äussere Einflüsse wie z.B. Allergie) Faktoren in Frage.

Wenn der Auslöser unbekannt ist und sehr viele oder immer wieder Ekzeme auftreten, ist es wichtig, dass Sie einen Arzt oder Dermatologe aufsuchen für einen individuellen Therapieplan. Die richtige Hautpflege ist die Basistherapie. Trockene Haut ist empfindlicher für Ausschlag, da sie ihre Barrierefunktion nicht mehr nachkommen kann.

Chronische Rötungen

Rote Flecken, kleine sichtbare Blutgefässe (Couperose), Pickel und Pusteln auf dem Gesicht sind typische Erscheinungsformen für Rosazea. Sie tritt vor allem bei Frauen ab 30 Jahren mit hellem Hauttyp auf. Es handelt sich dabei zwar um eine hartnäckige Erkrankung, aber grundsätzlich harmlos.

Da die Ursachen von Rosazea noch nicht bekannt sind, können lediglich die Symptome behandelt werden. Je nach Schweregrade mit speziellen Salben oder Antibiotikum (rezeptpflichtig). Bei den Pflegeprodukten sollten Sie besonders auf die Inhaltsstoffe achten, dass kein Parfüm, Alkohol oder Mineralöl enthalten sind.

Haarentfernung mit Warmwachs

Diese alt bewährte Methode ist für viele Frauen und Männer mittlerweile unverzichtbar geworden. Da die Haare samt Wurzel herausgezogen werden, wird die Haut dadurch viel glatter als beim Rasieren. Die Haare wachsen erst nach einigen Wochen wieder nach. Bei regelmässigem Waxing werden die Haare feiner, schwächer, weniger dicht nachwachsen und das Schmerzempfinden verringert sich.

Dauerhafte Haarentfernung

Unerwünschte Körperbehaarung lässt sich mit moderner Lasertechnologie schnell, effizient, hautschonend und schmerzfrei bis zu 90% vermindern. Der Laserstrahl dringt in das Gewebe ein und wird vom Farbpigment der Haare (Melanin) in der Haarwurzel absorbiert. Diese thermische Reaktion führt zu einer endgültigen Zerstörung der Haarwurzel. Die SHR-Technologie gestattet die Behandlung unerwünschter Haare nahezu bei allen Hauttypen und Haarfarben (ausser weissen, grauen und roten Haaren – können mit dem Laser nicht entfernt werden). Ideale Voraussetzung für die Behandlung sind dunkle sowie dicke Haare und helle Haut.

Permanent Make-up

Durch Permanent Make-up können wir Unebenheiten im Gesicht ausgleichen, kleine Mängeln kaschieren und ein harmonisches Aussehen erreichen. Beispielsweise wenn die Augenbraunenform, der Wuchs oder die Dichte von Natur aus nicht zurfriedenstellend ist oder ungleich hohe Lippenbogen, sowie fehlender Pigmentverlust im höhreren Alter.

Das Ziel ist, die natürliche Schönheit zu jeder Tageszeit und in jeder Situation zu unterstreichen, ohne geschminkt auszusehen.

Microblading

Die Microblading-Technik wende ich im Bereich der Augenbrauen an, um noch echtere Augenbrauenhärchen zu zeichnen. Mit einem speziellen Handstück, in welches kleine aneinander gesetzte Nadeln (Blades) eingesetzt werden, wird manuell an der Augenbraue mit sanften Druck kleine Striche in Form von einzelnen Härchen in die Haut eingebracht. Auf diese Weise lassen sich die modellierten 3D-Härchen kaum von den eigenen unterscheiden.

Produkte

Es ist mir wichtig, Ihnen nur die qualitativ besten Produkte auf dem Markt anzubieten. Die eingesetzten Farbpigmente kommen ausnahmslos von renommierten Unternehmen wie Swiss Color und Purebeau.

     

Gönnen Sie sich
eine kleine Auszeit vom Alltag
bei DERMA esthetics für reale Resultate!

Termin vereinbaren